Cumin and find out – die Wunderwaffe Kreuzkümmel

Exotisch, erdig, bitter-süß: Als Gewürz erfreut sich Kreuzkümmel v.a in der indischen und ayurvedischen Küche großer Beliebtheit. Doch Kreuzkümmel kann noch viel mehr. Durch seine wertvollen Inhaltsstoffe ist er ein echter Turbo unter den Gewürzen und heizt Deinem Stoffwechsel so richtig ein.

Wir zeigen Dir hier, wieso auch Du das orientalische Gewürz unbedingt in Deinen Speiseplan einbauen solltest.

 

Kreuzkümmel statt Abnehmpille?

Ja, richtig gelesen! In mehreren wissenschaftlichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Kreuzkümmel, auch Cumin genannt, beim Abnehmen helfen kann und dabei ähnlich wirkt wie Diätpillen. Doch das ist noch nicht alles. Aus medizinischer Sicht ist das leicht scharfe Gewürz eine echte Wunderwaffe:

  • Schlank Macher: Kreuzkümmel enthält bestimme Pflanzenstoffe, die zur Regulierung der Blutfett- und Cholesterinwerte beitragen. Wie alle scharfen Gewürze heizt es Deinem Stoffwechsel so richtig ein und regt die Fettverbrennung an. Wenn Du abnehmen möchtest, ist natürlich in erster Linie das Kaloriendefizit entscheidend. Kreuzkümmel kann auf Deinem Weg zum Wunschgewicht ein echter Turbo sein!

  • Entgifter: Kreuzkümmel eignet sich durch seinen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt hervorragend für Entgiftungskuren. Lies zu diesem Thema auch unseren Artikel zum Thema Detox.

  • Wohltäter fürs Bauchgefühl: Das Gewürz besteht aus bis zu 6% gesunden ätherischen Ölen, welche Dir bei Verdauungsproblemen und Völlegefühl helfen können. Mädels aufgepasst! Auch bei lästigen Regelschmerzen wirkt Kreuzkümmel krampflösend!

Um die Wirkungsweisen des kulinarischen Goldschatzes voll ausschöpfen zu können, solltest Du täglich mindestens 1 Teelöffel zu Dir nehmen. Setze am besten auf ganze Samen und mahle diese selbst, da diese mehr wertvolle Inhaltsstoffe beinhalten.
 

So integrierst Du Kreuzkümmel in Deinen Speiseplan: Die In Shape Rezeptidee

  1. Kreuzkümmel – Tee: Übergieße 1 TL Kreuzkümmelsamen mit heißem Wasser und schon nach wenigen Minuten hast Du einen gesunden und kalorienarmen Stoffwechsel- Booster. Für einen perfekten Start in den Tag trinkst Du den Tee morgens auf den nüchternen Magen.

 

  1. Falafel: Nicht nur was für Veganer!

Du brauchst (für 3-4 Portionen):

- 250g Kichererbsen (getrocknet) - 2 TL Kreuzkümmel & Koriander

- 1 Zwiebel & etwas Knoblauch - 2 EL Kichererbsenmehl

 

Zubereitung:

- Die getrockneten Kichererbsen einweichen (am besten über Nacht).

- Die eingeweichten Kichererbsen absieben und gut abtropfen lassen.

- Zusammen mit etwas Wasser in einer Küchenmaschine zu einem feinen Brei pürieren.

- Zwiebel & Knoblauch klein schneiden und zusammen mit dem Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer untermischen.

- Kleine Kugeln formen. Bei Bedarf Kichererbsenmehl hinzugeben.

- Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

- Bei 180 Grad etwa 15-20min backen, bis sie außen braun und knusprig sind

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Serviere die Falafel mit einem leckeren Salat, ganz klassisch im Fladenbrot, mit verschiedenen Dips oder genieße Sie einfach pur! Auch die Würzmischung kannst Du nach Belieben variieren. Probier doch mal Kurkuma, Sesam oder Chili- so wird das Rezept nie langweilig!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Du möchtest mehr über ein Blogthema erfahren oder Dein Thema fehlt?

Deine Ansprechpartnerin für Firmenfitness