Das rote Gold aus dem Garten – Leistungssteigerung durch Rote Bete!

Von außen ist sie unscheinbar und wird oft unterschätzt. Doch die kleine rote Knolle hat es ganz schön in sich. Durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe kann sie Krankheiten vorbeugen und sogar Deine sportliche Leistungsfähigkeit erhöhen! Wir verraten Dir hier, warum auch Du öfter mal Rote Bete auf Deinen Teller bringen solltest.

Rote Bete als legales Dopingmittel?

Ja, richtig gelesen! Rote Bete ist mehr als nur „irgendein Gemüse“. Sie ist sogar ein echter Turbo und sollte daher unbedingt mehr Beachtung finden! Eine Laudatio auf das rote Gold:

  1. Rote Bete steigert Deine Leistungsfähigkeit! Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Rote Bete die Leistungsfähigkeit von Ausdauersportlern erhöhen kann. Grund dafür ist der hohe Nitratgehalt: Dieser erweitert Deine Gefäße, senkt Deinen Blutdruck und fördert die Mitochondrien-Bildung. Mitochondrien sind die Kraftwerke Deiner Zellen. Je mehr Du davon hast, desto leistungsfähiger bist Du. Du ermüdest nicht so schnell und Dein Sauerstoffverbrauch sinkt. Bereits 250 -500ml Rote Bete Saft pro Tag reichen aus, um eine Leistungssteigerung zu erzielen! Top Leichtathleten wie der Brite Mo Farah (mehrfacher Olympiasieger über 5.000 & 10.000m) setzen schon lang auf dieses natürliche Doping. Rote Bete Saft wirkt sogar besser wie Nahrungsergänzungsmittel – und ist dabei völlig legal!
  2. Rote Bete hilft bei der Regeneration! Auch nach Deinem Training erbringt die rote Wunderknolle in Deinem Körper volle Leistung: Durch die enthaltenen Betanine, die roten Pflanzenfarbstoffe, werden Entzündungen verringert und Zellschädigungen vermieden. Du erholst Dich nach Deinem Training schneller!

Rote Bete ist ein echter Nährstoffcocktail! Neben dem hohen Nitrat-Anteil und den Betaninen enthält Rote Bete auch hohe Mengen an Vitamin A, B, C, Folsäure, Jod, Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Die Knolle wird auch bei Eisenmangel angewendet und fördert die Blutbildung in Deinem Körper. Durch den hohen Vitamingehalt schützt sie Dich zudem vor Infekten und senkt das Risiko für Herzkrankheiten!

 Rote Bete - Ziegenkäse – Türmchen

Zutaten (für 2 Personen)

Zubereitung

- 200g Rote Bete (gekocht)

- 200g Ziegenkäserolle

- 50g geraspelter Parmesan

- Saft von ½ Zitrone

- 40g Walnüsse

- Salz, Pfeffer

- 1 EL Olivenöl

- Den Backofen auf 180° Vorheizen

- Die Rote Bete Knollen & die Ziegenkäserolle in ca. 2cm dicke  Scheiben schneiden, den Ziegenkäse in dem Parmesan wenden

- Abwechselnd Rote Bete- & Ziegenkäsescheiben schichten und zu einem Türmchen bauen (evtl. mit einem Holzstäbchen fixieren)

- Mit der Marinade und dem Öl beträufeln und für ca. 15min in den Backofen bei 180° schieben bis der Käse leicht zerläuft

- Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten

- Zum Schluss mit den Walnüssen bestreut servieren

Du möchtest mehr über ein Blogthema erfahren oder Dein Thema fehlt?