Resilienz: Wie Du Deine innere Widerstandskraft aufbaust

Du bewunderst Menschen, die scheinbar mit jeder Krise stärker werden und möchtest selbst zum Stehaufmännchen werden?
Erfahre hier, was die Widerstandskraft eines Menschen ausmacht und wie Du sie stärken kannst.

 

Diese sechs Faktoren zeichnen resiliente Menschen aus:

 

  1. Akzeptanz: Nimm an, was Dir widerfährt. Widerstandsfähige Menschen sehen Krisen und Probleme als Teil des Lebens an.
  2. Optimismus: Nimm eine positive und zuversichtlich Perspektive ein: Es wird sich alles zum Guten wenden – das macht dich widerstandsfähig.
  3. Selbstwirksamkeit: Glaube an Deine eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen. Krisen und Probleme wirst Du selbständig bewältigen und lösen können.
  4. Eigenverantwortung: Übernimm Verantwortung für Dein Leben, anstatt Dich als Opfer der Umstände zu sehen.
  5. Netzwerkorientierung: Bau soziale Beziehungen auf und nimm in schweren Zeiten Unterstützung und Hilfe an. Deine Freunde geben Dir in Krisen Kraft.
  6. Lösungsorientierung: Orientiere Dich an Lösungen und versuche, sie umzusetzen. In jeder Krise findest Du Wege, gestärkt daraus hervorzugehen und etwas aus ihr zu lernen.

 

"Was mich nicht umbringt, macht mich stärker." (Friedrich Nietzsche)

 

Zwar werden die Grundsteine der Resilienz in der Kindheit gelegt, doch auch als Erwachsene können wir an unserer inneren Widerstandskraft arbeiten.

Erfahre von unserem Experten Prof. Dr. Görlich, wie Du durch Resilienz zu mehr Lebensqualität gelangst. Besuche das Seminar „Resilienz für eine gesunde Lebenspraxis – Prävention statt Reparatur“am 19.10.2018 im In Shape Stauferpark um 19:00 Uhr.

 

Anmeldung hier 

oder unter 07161 951070.